Taranirmala

"TaraNirmala" - mein Name

In vielen Traditionen werden spirituelle Namen vergeben.
Sie symbolisieren einen neuen Lebensabschnitt. "Nirmala" kommt aus dem Bereich des Hinduismus.
Dieser Name wurde mir von Sukadev Volker Bretz in Bad Meinberg zugedacht.

Nirmala

Nirmala, ist ein weiblicher Vorname indischer Herkunft.
In der Sanskrit-Sprache bedeutet nih »ohne« und mala »Flecken«, zusammen »unbefleckt, rein«).

Natürlich ehrt mich diese Namensgebung, ist mir jedoch eine große Verpflichtung.
Irgendwie reibe ich mich noch immer damit. Er klingt so perfektionistisch.
Na ja, vielleicht kann ich mich irgendwann damit identifizieren.

Die Grüne Tara

Sie ist mir schon deshalb sympathisch, weil Grün meine Lieblingsfarbe ist.
Die Grüne Tara ist eine zentrale Frauengestalt im tibetischen Buddhismus.
Aktives Mitgefühl und geschicktes Handeln werden ihr genauso zugeschrieben wie Furchtlosigkeit und die schnelle Verwirklichung aller Wünsche, sofern sie dem Wohl aller Beteiligten dienen.
Irgendwo, ich weiß nicht wo, stand, sie sei "diejenige, die hinüber schwimmt". Wer mich kennt weiß, warum ich mich damit identifiziere. Andere formulierten, "die hinüberführt", also vielleicht so eine unfreiwillige "Leitkuh" wie ich, mit manchmal unkonventionellen Ansichten. "Juttchen, mach mal. Du kannst das doch." Und Juttchen tut`s. So kam ich zum Yogaunterrichten und manch anderer Beschäftigung.

Tara ist international. Tara hat immer mit Mütterlichkeit, Zuhausesein, Liebe und Geborgenheit zu tun. Im Sanskrit bedeutet Tara "Stern", diesen Vornamen gibt es auch in Indien.

Tara [englisch], ist weiterhin ein um 1940 in den USA aufgekommener weiblicher Vorname, dem ursprünglich ein irischer Ortsname (mit der Bedeutung "Hügel") zugrunde liegt. Tara ist der Name der Plantage, die eine zentrale Rolle in M. Mitchells Roman "Vom Winde verweht" (1936) spielt. Das Aufkommen des Vornamens ist wohl als Folge des großen Erfolgs des Romans und seiner Verfilmung (1939) anzusehen.

Weitere Informationen unter: http://www.aryatara.de/buddhismus/tara/index.html

Literatur:

Wer noch mehr zur Tara weiß, kann mich ja informieren. Email: juttagudrun {at} gmx.de